StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Schwesterforen
Neueste Themen
» Anfrage - .:The.New.Generation.In.Forks:.
Do Dez 20, 2012 1:57 pm von Guest

» [Anfrage] Also Known As
Sa Aug 11, 2012 12:39 pm von Guest

» Kendall Newman
Mo Dez 26, 2011 4:56 pm von Kendall Newman

» .|Bloody Deeds|. - True Blood RPG
Fr Okt 14, 2011 1:54 pm von Guest

» Forgotten Island
So Okt 02, 2011 2:09 am von Guest

» Timeless Glamour
So Sep 25, 2011 12:55 pm von Guest

» Live your Life- LOS ANGELES!
Do Sep 08, 2011 10:13 am von Guest

» Rock the streets
Do Aug 25, 2011 5:49 pm von Guest

» Runway Diary
Di Jul 26, 2011 12:18 pm von Guest

» Fight the Good Fight - Änderung
Sa Jul 16, 2011 6:29 pm von Guest

» Supernatural - A Desperate Hunt
Sa Jun 25, 2011 9:25 pm von Achek West

» Internat Schwanstein
Sa Jun 25, 2011 10:18 am von Guest

» FIGHT THE GOOD FIGHT // FSK 16 // Supernatural RPG (Änderung)
So Jun 19, 2011 9:14 pm von Guest

» hogwarts . X . live with magic
So Jun 19, 2011 3:56 pm von Guest

» Forgotten
Fr Jun 17, 2011 8:31 pm von Guest


Teilen | 
 

 Unterstand von Jayden

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 01.07.10

BeitragThema: Unterstand von Jayden   So Jan 09, 2011 5:27 pm

...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forbidden-island.forumieren.de
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   So Jan 16, 2011 9:32 pm

cf: Wald

Ich lief also über den Lagerplatz, fand eine Kochstelle und etwas das aussah wie ein Ort zum Essen mit Steinen die Tische darstellen konnten. Ich lief dann weiter und fand Unterstände. Ich sicherte mir einen, platzierte meinen Koffer dort und sah mich um. Es war nicht viel, ein schwacher Schutz vor Regen. Aber wahrscheinlich müsste ich das in den nächsten Tagen noch ein wenig erneuern, größere, schützendere Blätter dafür suchen. Ich zog mir eine Decke aus dem Koffer und breitete sie auf dem kieseligen Sandboden aus. Ich legte mich dann darauf und starrte eine Weile einfach nur geradeaus oder an das Blätterdach. Wenigstens hatten die uns nicht total hilflos gelassen. Ein Vorteil. Ein Schlafplatz erschien mir schonmal sehr gut. Ich seufzte leise. Das war echt alles Aussichts los. Was sollte das hier werden? Es gab keine Chance darauf hier je wieder raus zu kommen. Ich konnte nur hoffen das mit der Zeit weitere Sträflinge hier her finden würden. Immerhin gab es noch mehr Unterstände. Ich hatte mir den abgelegensten gesichert. Schien mir gut für meine Ruhe die ich ab und an echt brauchte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   So Jan 16, 2011 10:57 pm

cf: kleine Bucht

Etwas unbeholfen und zögerlich, tapste ich über den Platz. War schon schön hier, besser als der gammlige Strand jedenfalls. Schmunzelnd betrachtete ich meine Umgebung und fragte mich unwillkürlich, ob Jay überhaupt mitkommen wollen würde, wenn er es hier bequemer hatte. Langsam ging ich in die Mitte des Platzes, und schlang die Arme um meine Mitte. "Hallo?", rief ich vorsichtig und gerade so laut, dass man mich zumindest nicht einen Kilometer weit hörte. Ich kratzte mich am Kopf und fuhr mir durchs nasse Haar. "Jemand da?", ich blickte mich nach allen Richtungen um und entdeckte jemanden bei einem Unterstand, ich blieb stehen und legte den Kopf schief. "Jayden?", die dritte Frage, ich lachte und blinzelte dann. Sonst schien niemand hier zu sein und wenn es nicht Jayden war, dann sicher irgendein anderer....ou....jetzt dämmerte es mir. Ich schmunzelte. Bestimmt lebten hier noch mehr Sträflinge, die Regierung dachte halbwegs mit. Nachdenklich runzelte ich die Stirn und wartete auf Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   So Jan 16, 2011 11:02 pm

Ich wurde aus meinen Gedanken gerissen als ich eine Stimme hörte. Ich setzte mich auf und rieb mir die Augen. Ich wäre sicher bald eingeschlafen. Aber dann erkannte ich die Stimme und sofort runzelte ich die Stirn. Ich stand auf und sah Sarah. "Was machst du denn hier?", fragte ich nachdenklich und machte ein paar Schritte auf sie zu. "Solltest du nicht bei den anderen beiden bleiben? Der Wald ist gefährlich.", sagte ich und lachte leise. Ich blieb vor ihr stehen und musterte sie. "Alles klar? Oder ist was passiert?", fragte ich dann besorgt. Ich hoffte mal nicht das sie wegen mir in einen Streit mit ihrem Bruder geraten war. Das war das letzte was ich wollte. Immerhin hatte sie zwei Tage lang nach ihm gesucht. Mich kannte sie seit ein paar Stunden, sie sollte sich definitiv auf die Seite von Daniel stellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   So Jan 16, 2011 11:07 pm

Ich schmunzelte als Jayden aufstand und auf mich zu kam. Er wirkte müde, hatte er ja bereits gesagt gehabt, deswegen waren wir ja in der Bucht gewesen, zum Essen und schlafen. Ich legte den Kopf schief. "Ich bin zwei Tage alleine durch den Wald gestreift und mir ist nichts passiert und ausgerechnet heute soll das dann passieren?", fragte ich skeptisch und nickte einmal nachdenklich. "Sehr sehr wahrscheinlich, ich bin gut genug in Mathe um das zu wissen.", ich seufzte. "Ich komme eigentlich um dich zu holen.", ich zuckte die Schultern und blickte mich um. "Danny schickt mich quer durch den Wald, weil er meint du hörst nicht auf ihn...mein Traumrprinz.", ich verdrehte die Augen und stöhnte genervt, dann lachte ich, ja Dan hatte mir ehrlich gefehlt. "Er kam zu dem Schluss, dass Lana und ich Recht haben und wir dich brauchen.", ich kratzte mich am Hinterkopf. "Also...joa...du kannst mit kommen...oder es bleiben lassen, wie du willst.", wieder blickte ich mich um. "Aber wenn ich mich hier so umsehe, dann denke ich du bleibst lieber?", hakte ich nach und sah dann zu ihm hoch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   So Jan 16, 2011 11:16 pm

Ich lachte leise. "Okay...du hast ja recht.", sagte ich auf die Sache hin das es unwahrscheinlich war das ihr gerade heute etwas passieren würde. Dann runzelte ich die Stirn. "Ach ehrlich? Dam?", fragte ich und hob eine Augenbraue. "Traumprinz?", fragte ich dann und lachte leise. Dann schüttelte ich den Kopf, kratzte mir an der Stirn und sah mich um. "Ich hatte eine Karte in meinem Koffer.", sagte ich nachdenklich. "Scheint als würden wohl früher oder später noch mehr Verbrecher herkommen...", sagte ich und schluckte. Dann seufzte ich und sah Sarah an. "Ich weiß nicht ob ich hier bleiben soll oder mit euch kommen...", sagte ich nachdenklich. Ich legte den Kopf schief. "Sicher das dein Bruder will das ich zurück komme? Er kam mir eher sehr überzeugt von seinen Aussagen vor.", sagte ich und schluckte. "Ehrlich wenn er mich nicht für gut genug hält dann bleib ich ihm lieber fern.", sagte ich und schmunzelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   So Jan 16, 2011 11:25 pm

"Türlich hab ich Recht, hab ich immer.", ich zwinkerte ihm zu, verschränkte die Arme vor der Brust und seufzte leise. "Ja, er hat mich geschickt.", ich merkte das ich mich verplappert hatte und presste die Lippen aufeinander. "Er hat gemeint du seist mein Traumprinz, weil ich gesagt hab ich finde dich heiß.", ich zuckte die Schultern, konnte er meinetwegen wissen, dann war ihm zumindest schon mal klar, dass diese Aussage dran schuld war, wenn Dan uns beide schief ansah...Dumm gelaufen. "Also wenn du lieber bei den Verbrechern bist.", wieder zuckte ich die Schultern und fuhr mir dann durchs Haar. "Er hat gemeint, er hat das gesagt, weil er eifersüchtig ist...ich kenn ihn gut genug um sagen zu können, er denkt dass....", ich hielt inne und schüttelte meinen Kopf. "Nichts.", winkte ich ab und lächelte dann wieder. "Auf jedenfall meint er es ernst und ich denke er wird sich sogar bei dir entschuldigen.", ich schmunzelte. Wie oft hatte ich jetzt gesagt 'Ich denke'? Eindeutig viel zu oft. "Dan kompensiert solche Dinge immer über und wenn er dich besser kennt....wenn wir uns alle besser kennen...", korrigierte ich mich. "Dann legt sich die Sache und zusammen leben ist kein Problem.", ich zwinkerte ihm zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   So Jan 16, 2011 11:39 pm

Ich lachte leise. "Natürlich...du hast immer recht.", sagte ich und grinste. Ich wiegte den Kopf hin und her und sah sie an. "Heiß also.", sagte ich und verkniff mir das Lachen. Ich nickte dann nur anerkennend und sah mich nochmal um. "Ich hab nicht gesagt das ich gerne bei den Verbrechern bin. Nur das ich irgendwie hier hin gehöre.", sagte ich und schmunzelte. Ich holte kurz Luft und lachte dann leise. "Weißt du was...ich lasse mein Zeug einfach hier in dem Unterstand den ich mir gesichert habe und komme mit dir zurück zu den anderen.", sagte ich und nickte. Ich schmunzelte und sah sie dann wieder an. "Möchtest du sofort wieder los oder erst noch etwas ruhe vor deinem Bruder haben?", fragte ich und deutete hinter mich. "Wir könnten uns was hinsetzen?", fragte ich nachdenklich. Dann fuhr ich mit einer Hand über meinen Kopf. "Aber wenns dir unangenehm ist können wir auch sofort wieder zu der Bucht gehen.", meinte ich und zuckte die Schultern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   So Jan 16, 2011 11:47 pm

Ich grinste schief. "Ja heiß, aber pscht.", ich legte mir einen Finger auf die Lippen. "Das hab ich dir niemals gesagt.", sagte ich und sah ihn warnend an. "Vielleicht tut dir andere Gesellschaft als die von Verbrechern gut, kann ja sein das es hilft...von wegen Geduld undso...sie muss man mit Dan oft haben.", meinte ich nachdenklich und sah mich ebenfalls nochmal um. "Find ich gut, das du mit kommst.", gab ich ehrlich zu und lächelte und das nicht nur wegen dem Ausblick...oder vielleicht tatsächlich wegen dem Ausblick. Ich schüttelte kurz den Kopf bei dem Gedanken und überlegte kurz in eine andere Richtung. "Ich bin ziemlich lange und weit gelaufen, gegen sitzen hätte ich grade ehrlich nichts.", ich kicherte. "Irgendwie laufe ich in letzter Zeit viel zu viel..", ich runzelte die Stirn und fuhr mir durchs Haar, es war schneller trocken geworden als erwartet, was ja nicht unbedingt schlecht war...Ich musste es dringend kämen, wenn wir zurück waren, schade das ich kein Shampoo hatte, naja alles konnte man nicht haben. Das bisschen Pflegezeug was ich noch über hatte reichte bestimmt noch ein oder zwei Wochen, wenn ichs mir richtig einteilte und dann musste ich kreativ werden. Vielleicht wurde ja noch was angeschwemmt.....Ich blinzelte und beendete meine Gedankengänge wieder, dann lächelte ich zu ihm hoch. "Ich sagte doch ich hab keine Angst vor dir...zumindest nicht mehr."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   So Jan 16, 2011 11:52 pm

Ich nickte. "Ich habs schon wieder vergessen.", sagte ich und grinste schief. Dann seufzte ich leise und nickte. "Gut...dann setzen wir uns doch ein bisschen hin. Bis die arme kleine Sahara wieder laufen kann.", sagte ich und schmunzelte. Ich lachte, legte eine Hand an ihren Rücken und den anderen Arm in ihre Kniekehlen und hob sie hoch. Dann trug ich sie in meinen Unterstand und setzte sie auf der Decke ab. Ich setzte mich dann neben sie und zupfte nachdenklich an dem Stoff der Decke. "Du hattest also Angst.", sagte ich und lachte leise. "Nur in dem Moment in dem ich es dir gesagt habe? Oder auch noch danach als du meintest es sei dir egal?", fragte ich neugierig und sah dann auf und in ihre Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   So Jan 16, 2011 11:59 pm

Ich lachte leise, als er mich hoch hob und zur Decke trug. "Kleine Sahara?", ich hab die Augenbrauen und lachte, gefiel mir besser als Kleine. Ich lehnte meinen Rücken gegen die Wand, streifte meine Schuhe ab und massierte mir dann die Füße, während ich über seine Frage nachdachte. "Ich hatte Angst, als ich daran dachte, dass ich dir mein Messer gegeben habe.", ich kaute mir auf der Unterlippe rum und erwiderte seinen Blick. "Dann noch als du mir die Akte gegeben hast und beim Lesen auch....", gab ich zu und nickte leicht. "Allerdings hab ich dann drüber nachgedacht, dass du mir schon längst etwas getan hättest, wenn du mir etwas tun wollen würdest und....ja eben darüber warum du mir was tun solltest, wenn du doch sagtest, die Sachen sind passiert, als man dich provoziert hat und dergleichen hab ich ja nicht vor.", ich zuckte leicht die Schultern, knetete meine Füße weiter und lächelte dann leicht. "Und ich hab gedacht, du wärst ziemlich blöd, wenn du die einzige Person abmurkst, die dir momentan als Gesellschaft zur Verfügung steht.", meinte ich dann noch und streckte ihm die Zunge raus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 12:05 am

"Jap. Sahara heißt du jetzt.", sagte ich und lachte leise. Ich lehnte mich dann auf zurück und gegen die Wand. Ich sah mich kurz um und schmunzelte. Hier würde es sich definitiv sicher schlafen lassen. Aber mal sehen wo ich meine erste Nacht verbringen würde. Ich schmunzelte und hörte Sarah zu. Dann nickte ich. "Du warst definitiv im Recht angst vor mir zu haben. Wenn ich mir selbst begegnen würde würde ich mir in die Hose machen.", sagte ich lachend. Dann aber sah ich sie wieder an. "Stimmt. Wäre dumm gewesen meine einzige Gesellschaft umzubringen.", sagte ich und grinste. "Außerdem kann ich dich ganz gut leiden. Du kannst mir also ohne Gefahr ein Taschenmesser geben.", sagte ich lachend. Ich schüttelte leicht den Kopf und schürzte die Lippen. "Solange man mich nicht zu sehr reizt...hab ich eigentlich nicht vor jemanden zu killen. Eigentlich hab ich im Allgemeinen nicht vor irgendwen umzubringen. Das alles war wirklich nie so geplant gewesen.", sagte ich und runzelte die Stirn. Dann schüttelte ich den Kopf weil ich wieder zu viel erzählte. Jesus...ich wünschte mir den coolen Psychologen her. Ihm konnte ich alles erzählen ohne das er Angst vor mir hatte. Ich schluckte und seufzte dann leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 12:13 am

"Toller Name, hätten meine Eltern drauf kommen sollen.", sagte ich grinsend. "Ich wäre was besonderes gewesen, in meinem Kindergarten hießen fünf andere Mädchen Sarah und eine meiner Nannys.", schmunzelnd ließ ich meine Füße los und streckte meine Beine aus, ich betrachtete die Schnitt- und Schürfwunden und hoffte das würde bald verheilen. "Das ist gesunde Angst gewesen...", nickte ich und schürtzte nachdenklich die Lippen. "Du kannst dir ja einen Speer damit Schnitzen, wirst du zum Jagen wahrscheinlich eh brauchen, ich rutschte an der Wand runter, legte mich auf den Rücken und betrachtete das Blätterdach. "Ja, ich mag dich auch ganz gerne...ich hatte schon immer was für Verrückte übrig.", ich lachte leise und fragte mich ob ich grade was falsches gesagt hatte, also plapperte ich schnell noch was hinterher: "Naja, meine ex-beste Freundin Jules, sie hat sie auch nicht mehr alle glaub ich...sie hat zwar keine Menschen getötet aber einmal hat sie Babykätzchen aus ihren Fenster geworfen und...naja sie wohnt im 36. Stock...", ich schauderte und schüttelte leicht den Kopf. "Sie fands total lustig wir anderen einfach nur abstoßen...wie kann man so sein?", ich runzelte die Stirn. "Jedenfalls...", ich lachte. "...hab ich jetzt den Faden verloren.", ich schmunzelte und dann sah ich ihn wieder an und runzelte die 'Stirn. "Letztes Weihnachten wollte ich meinen Vater im Schlaf mit einem Kissen ersticken.", ich schluckte, davon hatte ich nicht einmal Dan erzählt. "Jeder hat eine dunkle Seite..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 12:23 am

Ich schmunzelte. "Soso...ich werde also nur zum jagen gebraucht?", fragte ich scherzend und lachte leise. ich faltete die Hände hinter dem Kopf und sah ihr zu wie sie sich hinlegte. "Tja..unterschied ist das ich ein wenig verrückter bin als deine kleine Freundin.", sagte ich und zuckte die Schultern. "Steh ich zu.", sagte ich dann schlicht. Als sie das mit ihrem Vater erzählte nickte ich nur nachdenklich. "Dunkle Seite hin oder her. Du hast deinem Vater ja nichts getan...", sagte ich und seufzte. "Sei froh drum. Im Nachhinein hättest du es bereut. Und du wärst vielleicht dann definitiv auf dieser Insel gelandet. "Nur leider ohne die Aussicht darauf hier je wieder runter zu kommen...ist kein so tolles Gefühl.", sagte ich und schluckte schwer. Ich nahm meine Hände von meinem Hinterkopf und zog ihre Füße auf meinen Schoß. Ich lachte leise und begann sie zu massieren. "Ich denke jetzt schon drüber nach wie viele Menschen ich in den Jahren wohl hier stranden und gerettet sehen werde.", sagte ich nachdenklich, sah kurz in ihr Gesicht und dann wieder auf meine Hände an ihren Füßen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 12:36 am

"Nein, nicht nur zum Jagen, auch weil ich denke, du hast ziemlich interessante Geschichten auf Lager, die du mir erzählen musst, wenn Dan nicht dabei ist.", ich lächelte leicht und betrachtete nachdenklich sein Gesicht. "Du schmeißt keine Katzenbabys sondern richtige hab ich Recht?", fragte ich lachend und schüttelte dann den Kopf über mich selbst. "Tut mir Leid...natürlich würdest du das nicht tun.", sagte ich überzeugt. "Dan hätte mich wahrscheinlich raus geboxt.", murmelte ich nachdenklich, ich runzelte die Stirn. "Ich hab ja gekniffen...weiß auch nicht warum...irgendwie liebe ich ihn ja doch obwohl er so ein Arsch ist, ich meine wir hatten auch so unsere schönen Momente, nicht viele, aber es gab sie und...auf solche hab ich immer gehofft.", ich zuckte die Schultern und schwieg eine Weile, dann kicherte ich leise und seufzte zufrieden, als er anfing meine Füße zu massieren. "Mit dem sicheren Ausweg, wäre ich mir nicht so sicher...die Leute von der Regierung kommen ja nie nah genug an die Insel ran und wenn du sie fragst ob sie dich mitnehmen...tun sie vermutlich nicht, für die sind wir bestimmt alle Verbrecher.", ich biss mir auf die Unterlippe. "Ob dus mir jetzt glaubst oder nicht, meinen Eltern ist es egal...erinnerst du dich an den Tsunami in Thailand vor ein paar Jahren? Mein Bruder und ich, wir waren auf der Insel...wir steckten zwei Wochen fest und sie haben nicht einmal nach uns gesucht....oder gefragt....", ich schluckte und seufzte dann. "Ab da waren sie bei mir unten durch...aber so richtig."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 12:44 am

Ich schmunzelte und lauschte ihrer Erzählung. Dann schüttelte ich leicht den Kopf. "Eltern sind ziemlich merkwürdig.", sagte ich und schmunzelte. "Vielleicht solltest du überlegen auf der gammeligen Insel zu bleiben. Hier hast du keinen Stress mit denen.", sagte ich und lachte. "Und wenn sie euch eh nicht vermissen, umso besser.", sagte ich und nickte dann. Ich schmunzelte und sah auf ihre Füße. "Unverständlich sowas...wie man so sein kann, zu seinen eigenen Kindern.", meinte ich nachdenklich und seufzte leise. "Zum Glück werd ich nie Kinder haben.", sagte ich lachend. "Ich wäre wahrscheinlich der schlechteste Vater der Welt.", sagte ich und grinste. Dann sah ich kurz zu ihr auf. "Hat die Regierung doch eine gute Tat vollbracht.", sagte ich lachend und schüttelte leicht den Kopf. Dann seufzte ich leise und streckte mich. "Vielleicht werden wir einfach alle alt und grau hier...obwohl nein...ich denke ich lass es nciht so weit kommen das ich alt und grau werde.", sagte ich und lächelte leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 12:54 am

"Ja...so sind Eltern...zumindest die schlechten...man sollte sowas wie einen Test machen, bevor man Leute Kinder in die Welt setzten lässt.", ich lachte und seufzte dann, tja ich würde wohl niemals in die Politik gehen, ich bezweifelte, dass es hier irgendwo eine Stadt gab...Langsam schüttelte ich den Kopf. "Von mir aus muss ich nicht wieder nach Hause, aber du hast gesehen wie herrisch mein Bruder ist, er würde mir nicht einmal die Wahl lassen ob ich gehe oder bleibe denke ich...", ich legte mir eine Hand an die Stirn und sah ihn wieder an, ich beobachtete ihn ein paar lange Momente und sah dann auf seine Hände. "Meine Mom wollte auch keine Kinder, wir haben ihr nur die Figur versaut.", ich lachte. "Wenigstens ein bisschen hab ich ihr die Gemeinheit heimgezahlt wies aussieht.", ich zuckte die Schultern und grinste vor mich hin. "Jedenfalls...eine Ahnung, ich wollte nie wirklich Kinder...und wenn ich hier bleibe will ich auch nie welche haben, ich zieh mein Kind doch nicht hier im nirgendwo auf.", ich schüttelte lachend den Kopf. "Wahrscheinlich musst du dir keine Gedanken darum machen ob du alt und grau wirst, die Lebenserwartung ist hier sicher nicht so hoch wie in den Staaten...keine medizinische Versorgung, kein Essen...", ich zuckte die Schultern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 1:04 am

Ich schmunzelte und lachte leise. "Mit Sicherheit gibts hier genug zu essen. Man muss es nur finden und erlegen und zubereiten.", sagte ich und schmunzelte. Dann zuckte ich die Schultern. "Wie auch immer...wir sind hier und müssen uns wohl oder übel damit abfinden. Ändern können wirs nicht mehr. Und hey...besser als 20 Jahre in ner Todeszelle zu sitzen ist das hier. So rum muss man das ganze auch mal betrachten.", sagte ich und schluckte. Dann lächelte ich leicht und legte den Kopf in den Nacken. "Sei froh das du deinen Bruder bei dir hast.", meinte ich nachdenklich. "Ich hab eine kleine Schwester. Samantha.", sagte ich und lächelte bei der Erinnerung an sie. "Ich habe kaum Zeit mit ihr verbracht, immer wurden wir in unterschiedlichen Familien untergebracht. Aber der Kontakt ist nie abgebrochen. Sie ist heute etwa so alt wie du. Das letzte Mal hab ich sie gesehen, da war ich im Gefängnis, hab auf meine Verurteilung gewartet.", sagte ich und seufzte leise. "Es ist schlimm bei ihr sein zu wollen...und jetzt zu wissen das ich sie nie mehr sehen werde. Das sie vielleicht gar nicht weiß was mit mir passiert ist. Also...sei froh das du deinen Bruder bei dir hast...egal wie nervig er manchmal ist. Ich würde Sammy auch nciht mit jemandem wie mir rumhängen lassen.", sagte ich lachend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 1:11 am

"Finden und erlegen...notiert.", ich nickte und seufzte dann leise. "Wie gesagt, so übel find ichs gar nicht.", ich zuckte die Achseln und streckte mich leicht. "Ich muss mich aufjedenfall damit abfinden und das gelingt mir eigentlich ganz gut...momentan betrachte ich das ganze als Abenteuer, wie lang das so bleibt...", ich schmunzelte. "Irgendwann ist es entweder Routine oder es wird ein Alptraum...und das spätestens, wenn mir meine Pflegeprodukte aus gehen.", ich verzog das Gesicht, was dann erst, wenn ich meine Tage hatte? Das war ehrlich nicht cool...Dan hatte von der Einheimischen erzählt, ich bezweifelte, das sie unsere Sprache verstand aber sie hatte bestimmt Ahnung wie man des regelte...ich lachte etwas nervös in mich hinein und hielt den Gedanken fest, dann sah ich ihm wieder in die Augen und kicherte. "So sind große Brüder, sie wollen immer das Beste für dich, nur dich selbst rausfinden lassen, was das beste ist, dass kommt nicht in die Tüte.", sagte ich bedauernd und seufzte theatralisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 1:15 am

Ich lachte leise. "Tja...Pflegeprodukte sind sicher rar hier auf der Insel.", sagt eich und schmunzelte. "Vielleicht hast du ja Glück udn es stürzen regelmäßig Flugzeuge ab.", sagte ich und zuckte die Schultern. "Ich werde eher die Musik, das Fernsehen und den Computer vermissen.", sagte ich und lachte leise. Dann schmunzelte ich und erwiderte ihren Blick. "Große Brüder sind sicher nervig.", sagte ich und lächelte. Dann zuckte ich die Schultern und seufzte leise. "Was solls...am Ende beugen sie sich ja doch wieder dem Geschrei der kleinen Schwestern. Sonst wärst du jetzt nicht hier.", sagte ich und lachte leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 1:21 am

"Ich hab in der Schule mal Seife selber gemacht, vielleicht krieg ich das ja nochmal hin...", dachte ich laut nach und tippte mir mit einem Finger gegen das Kinn. "Es wird eigentlich fast jeden Tag was angeschwemmt, ich hab schon drei oder vier Koffer gefunden, das nützliche Zeug hab ich alles in meinem coolen hohlen Baum gehortet.", ich lachte. "Ein paar Bücher waren dabei...Pflegezeug...so ein Zeugs...", ich zuckte die Schultern. "Nicht viel...aber genug.", ich lachte. "Aus ein paar Sachen können wir eine Trommel bauen und ich hab sogar eine Taschenlampe...Batterien sind aber nicht so viele da und ich hab keine Ahnung ob die funktionieren...", ich seufzte und betrachtete dann die Blätter, ich schluckte und boxte ihm leicht gegen die Schulter. "Ich hab nicht geschrien, ich hatte schon kleinbei gegeben....dachte mir sobald du weg warst, hatte es keinen Sinn mehr...Lana meinte dann es wäre Blödsinn...", ich lachte. "Ich hab mich hingesetzt und gemeint wenn ich eh von nichts Ahnung hab sollen die beiden entscheiden und da meinte er ich solle gehen und dich holen, weil Lana und ich Recht haben.", ich seufzte zufrieden und grinste ihn an. "Vielleicht ist er ja froh, ein bisschen männliche Gesellschaft zu kriegen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 1:38 am

Ich schmunzelte und lachte leise. "Du bist wirklich die perfekte Inselbewohnerin. Die totale Sammlerin.", sagte ich und lachte. Ich schmunzelte und schüttelte grinsend den Kopf. Dann legte ich wieder einen Arm um sie. "Wofür brauchen wir ne Trommel?", fragte ich nachdenklich. Ich nickte zu meinem Koffer. "Wenn du Musik willst dann hab ich eine Gitarre dabei.", meinte ich und zuckte die Schultern. "Nur auf meinen Gesang würde ich mich nicht verlassen...das ist eher nicht so mein Ding.", sagte ich und lachte leise. Ich gähnte leise und schloss dann kurz die Augen. "Tja...ohne mich seid ihr alle aufgeschmissen.", sagte ich und grinste verträumt. Der Killer der nur noch Tiere killt.", sagte ich und schmunzelte. "Interessante Wendung würde ich sagen.", sagte ich und lachte leise. "Ne Besserung ists ja auf jeden Fall.", nickte ich und öffnete ein Auge um zu ihr rüber zu sehen. "Männliche Gesellschaft...vielleicht sollte ich ihn mit auf die Jagd gehen. Ich meine...nichts gegen deinen Bruder aber er wirkt mir ziemlich verwöhnt. Sicher würde er sich anstellen wie ein Mädchen wenn ich ihm ein totes Tier hinhalte damit er es hält und ich noch mehr jagen kann.", sagte ich lachend und schüttelte leicht den Kopf. Dann schloss ich das Auge wieder und streckte mich kurz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 7:18 am

"Danke für das Kompliment.", lächelte ich, als er mich als perfekte Inselbewohnerin bezeichnete, ich schmunzelte und nickte dann. "Ich passe mich eben gern meiner Situation an.", ich zuckte die Schulter und legte leicht den Kopf schief. Ich schmunzelte, als er einen Arm um mich legte und rutschte etwas näher an ihn ran, ich sah grade aus auf die Bäume und überlegte kurz, was ich tun würde, wenn mein Bruder jetzt durch das Unterholz stapfen würde. Nichts wahrscheinlich....warum sollte ich auch? Klar, er würde sauer sein, aber streiten würde ich mich nicht mit ihm, wegen so was. Gut für ihn war ich immer noch süße 17, unschuldig, naiv und dank seiner Kumpels dachte er, ich sei leicht zu haben. Ich runzelte die Stirn Wenn er wüsste, dass all die Geschichten erfunden waren und ich streng genommen noch Jungfrau war....ich grinste schief und lachte leise...würde wohl auch so bleiben, bis ich starb...tolle Aussichten. Ich sah Jayden an und lächelte. "Wozu wir eine Trommel brauchen?", ich machte ein nachdenkliches Gesicht und tippte mir mit dem Finger gegens Kinn, dann schmunzelte ich und lachte. "Na, um Musik mit den Einheimischen zu machen.", sagte ich grinsend und stieß ihm leicht gegen die Schulter. "Die freuen sich bestimmt über jeden der mit trommelt.", ich schauderte leicht und zog dann die Beine an meinen Körper. "Dan hat gemeint hier gibt es Einheimische...und ich geh von aus, wir sollten uns denen anpassen...irgendwie...", dann blinzelte ich verwirrt, als mir klar wurde, was er grade gesagt hatte. "Gitarre?!", hakte ich nach und lachte. "Du hättest alles Mögliche mitbringen können, aber du bringst eine Gitarre mit...wie hasten die in deinen Koffer gekriegt?". erkundigte ich mich neugierig und sah ihn von der Seite an, dann seufzte ich leise. Ich stupste ihm gegen die Wange, als er die Augen schloss und gähnte, dann lehnte ich den Kopf gegen seine Schulter und hörte weiter zu. "So lange es bei Tieren bleibt und du die Einheimischen wenn möglich verschonst.", ich schmunzelte. "Ich hätte fragen sollen, wie die aussehen...ob das so ganz normale Leute sind oder eher so...naja....Freaks die sich anmalen wie der Wald, damit man sie nicht sieht, darauf sollte man schon achten.", murmelte ich nachdenklich und dann musste ich lachen. "Er hat ehrlich außer Frauen in seinem Leben noch nichts gejagt, besser er lernt es, wenn wir hier wirklich nicht weg kommen, sollte er sich eine härtere Schale zu legen...", bestätigte ich seine Aussage.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 10:10 am

"Ah...trommeln mit den Einheimischen, huh? Zu schade das wir keine Kamera haben um das fest zu halten.", sagte ich lachend und schüttelte leicht den Kopf. Ich schmunzelte und sah zu meinem Koffer. "Hey...ich hab den nicht gepackt. Das war...keine Ahnung wer, wahrscheinlich meine Anwältin.", sagt eich und zuckte die Schultern. "Die war froh wenn sie mich als Mandanten los ist glaub ich.", sagte ich und seufzte leise. Ich kicherte und schmunzelte dann. "Ne Gitarre ist trotzdem sehr nützlich...ich meine Musik zu machen hilft sicher gegen die Einsamkeit, ein bisschen zumindest.", sagte ich und zuckte die Schultern. Dann schluckte ich schnell, öffnete die Augen und sah sie an. "Keine Bange ich töte keine zurückgebliebenen.", sagte ich und lächelte. "Vermutlich erkennst du die Einheimischen an ihren echt modischen Klamotten und der unglaublich verständlichen Sprache.", sagte ich und lachte. Ich schmunzelte und schüttelte den Kopf. "Solange das nicht so Freaks sind wie bei Fluch der Karibik. Son Kannibalenvolk.", sagte ich und rieb mir die Stirn. "Das wär ehrlich nicht so cool. Das würde unsere Lebenserwartung noch ein wenig weiter sinken lassen.", sagte ich und lachte leise. "Und um deinen Bruder kümmer ich mich schon. Wenn er anfängt rumzujammern gibts ein paar innen Arsch. Aus dem machen wir schon nen harten Kerl.", sagte ich und zuckte die Schultern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 5:44 pm

"Jesus...ich kann ja gar keine Erinnerungen von hier mitnehmen...", sagte ich und runzelte die Stirn, dann seufzte ich leise, drehte den Kopf und vergrub mein Gesicht in seinem Shirt.Ich gähnte und lachte dann leise. "Ich hab Bock auf ne Pizza.", stellte ich nüchtern fest und lachte dann über seine Bemerkung mit dem Kannibalenvolk. "Mit oder ohne Menschenfleisch, Pizza is Pizza.", sagte ich sehnsüchtig und schüttelte dann den Kopf. "Hier gibt's bestimmt keine Hefe...kein Mehl....Keine Milch.", ich schmunzelte. "Stell dir vor, die packen uns auf ne Pizza.", unwillkürlich weitete ich die Augen und sah zu ihm hoch, ich blinzelte ihn an. "Vielleicht hat die Einheimische versucht Dan zu mästen?", ich atmete durch und fuhr mir durchs Haar. "Meinst du die fressen sich im Stamm gegenseitig, wenn keine Gestrandeten da sind?", ich schüttelte den Kopf. "Und Dan lässt mich alleine durch den Wald rennen.", ich schluckte und starrte in den Wald. "Keine Lust gegessen zu werden.", jammerte ich und schmunzelte, dann fasste ich mich wieder und lachte. "Okay...nicht den Teufel an die Wand malen Sarah!", beschwor ich mich selbst, dann nickte ich. "Klar machen wir aus ihm einen harten Kerl.", ich grinste. "Der wird mich quer durch den Urwald tragen müssen, wenn ich mit zu der Höhle soll, ich hab keine Lust mehr auf laufen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 6:42 pm

Ich verzog das Gesicht. "Alter....du hast Vorstellungen. Das ist ja fast so wiederlich wie der Kerl bei Hostel der sich Wurst für seinen Salat aus Menschenfleisch gemacht hat.", sagte ich und lachte leise. Ich schüttelte den Kopf und wuschelte ihr durchs Haar. "An dir ist eh ncihts dran was sie essen könnten. Also mach dir keine Sorge. Du wirst vielleicht einfach nur das Betthüpferl für den Anführer.", sagte ich und grinste. "Fragt sich nur was besser ist...gegessen oder vergewaltigt zu werden.", sagte ich nachdenklich und fuhr mir mit der Hand über den Kopf. Ich schmunzelte und lachte leise. "Wenn sie anfangen einen zu mästen dann is eh alles verloren.", sagte ich und kicherte leise. Ich sah zu ihr runter und schmunzelte. "Arme Sahara will nciht mehr laufen.", sagte ich und legte den Kopf schief. "Wir könnten wetten wie weit Daniel dich tragen kann bevor er zusammenbricht.", sagte ich und grinste. "Ich ag maximal 500 Meter.", sagte ich und nickte dann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 6:52 pm

"Alter.....", sagte ich gedehnt und schauderte, dann rutschte ich von ihm weg, schluckte und sah ihn an. "Jetzt hab ich noch mehr Angst vor dem Wald, da rennen jetzt nicht nur Kannibalen sondern auch Vergewaltiger rum.", ich zog die Beine ran und schüttelte den Kopf. "Du stachelst meine kranke Fantasie nur noch mehr an.", ich verzog das Gesicht und schauderte. Nicht, dass ich gedacht hätte, da wäre ehrlich jemand, der mich beim Baden am Fluss gesehen hatte, aber der Gedanke kam mir gar nicht mehr so abwegig vor. Ich rieb mir die Arme und seufzte. "So schwer bin ich jetzt auch wieder nicht.", murrte ich und streckte ihm die Zunge raus, dann sah ich zum Himmel und überlegte, wann die Sonne untergehen würde. Vielleicht war es besser, wir blieben über Nacht hier, damit wir uns nicht im Dunkeln verliefen....Im Dunkeln war der Wald sogar noch schlimmer und gefährlicher. Ich betastete meinen Rücken, schluckte und wimmerte fast ohne es zu merken, eine Weile hing ich geistesabwesend meinen Gedanken nach, dann schüttelte ich den Kopf und schloss kurz die Augen, bevor ich mich wieder neben Jayden setzte und mit dem Stoff meines Shirts spielte. Zugegeben, ich hatte mehr Angst vor dieser Insel, als ich meinem Bruder sagen würde...Ich wollte nicht, dass er mich für schwach hielt und ich Tag und Nacht am Strand sitzen musste. "Ich denke er schafft es weiter, wenn er will."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 7:00 pm

Ich schmunzelte und legte den Kopf schief. "Verzeih mir...das war nie meine Absicht.", sagte ich und seufzte leise. Dann lächelte ich sie an. "Da läuft schon niemand rum. Weder Vergewaltiger noch Kannibalen.", sagte ich und tätschelte ihren Kopf. "Und wenn doch töte ich sie bevor sie dir zu nahe kommen.", sagte ich und nickte dann entschlossen. Ich atmete kurz durch und sah dann kurz umher. Dann nickte ich nochmal. "Hier bleiben klingt sicherer als rumlaufen.", sagte ich und schmunzelte. Ich lächelte sie an und schmunzelte. "Denkst du Daniel wird dann versuchen mich zu erschlagen wenn wir morgen früh zusammen bei ihm auftauchen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 7:13 pm

"Schon okay...", ich lachte und schüttelte über mich selbst den Kopf. "Ich denke nur manchmal weiter, als ich sollte...", ich zuckte die Schultern und lehnte mich gegen die Wand, ich zog das Haargummi aus meinen Haaren und betrachtete die Blätter über uns. "Was meinst du, wie lange benutzen sie diese Insel schon als Lager für Sträflinge?", fragte ich nachdenklich und dann erst lachte ich über seine Frage. "Keine Ahnung, wahrscheinlich krieg ich wieder so ein: Darüber reden wir noch Sarah!", äffte ich meinen Bruder nach und schmunzelte dann. "Vielleicht meckert er ein bisschen rum...aber ich denke nicht, dass er versuchen wird dich zu erschlagen...oder er denkt ich hätte mich verlaufen oder ich wäre auf dem Weg hier her gestorben oder gefressen worden oder so und dann macht er sich auf den Weg und sucht mich...", ich zuckte die Schultern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 7:33 pm

Ich schmunzelte. "Ich glaube das geht noch nciht allzu lange so...", sagte ich udn zuckte die Schultern. "Jedenfalls wussten die im Gericht ncihts hier von. Meine Verteidigerin hat das wohl in Erfahrung gebracht. Und naja...dann eben als Alternative vorgetragen.", sagte ich und seufzte. "Ehrlich...ich glaube mit nen bisschen Gift wäre ich sicherer gefahren als auf diese Insel zu gehen. Hier lauert hinter jedem Busch sicher was giftiges.", sagte ich und lachte leise. Ich schüttelte leicht den Kopf. "Was solls...jetzt bin ich hier.", sagte ich und schmunzelte. Dann sah ich Sarah an und lachte leise. "Tja...du kommst mir auch vor wie jemand der sich leicht fressen lässt oder sich verläuft.", sagte ich grinsend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 7:40 pm

Ich nickte während er das ganze Zeug mit der Insel erzählt und schmunzelte dann. "Wir reden ehrlich viel zu oft übers Sterben...das gefällt mir irgendwie gar nicht...", ich stieß ihn leicht mit dem Fuß an und schmunzelte, bevor ich ihm in die Seite pickte. Ich lachte leise. "Ich denke, wenn ich mit dir unterwegs bin, wollen die eher dich als mich fressen, wo doch an dir mehr dran ist. Hast dun Problem damit, wenn ich dirn Bein stelle um zu überlebe?", fragte ich mit hochgezogener Augenbraue und lachte leise. "Da du ein Gentleman bist, sollte das ja kein Problem darstellen.", ich legte den Kopf schief und lächelte. "Außerdem kenne ich mich hier besser aus als du, ich weiß wo der Wasserfall is, mit dem besten Wasser überhaupt.", schwärmte ich und lächelte. "Es ist morgens ziemlich kalt und wird im laufe des Tages schon ziemlich angenehm warm.", ich lächelte. "Bei Gelegenheit geh ich mit dir da hoch Wasser holen und Wäsche waschen, schließlich kann ich jetzt nicht mehr jeden Tag neue Sachen kaufen oder die alten wegwerfen,", ich schmunzelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 7:43 pm

Ich lachte leise. "Kein Ding. stell mir ruhig nen Beinchen.", sagte ich und zuckte die Schultern. 2Komm ich voll und ganz mit klar. Wahrscheinlich würde ich mich selbst stellen, damit du weiterlaufen kannst.", sagte ich lächelnd. Dann streckte ich mich leicht und schmunzelte. Ich legte den Kopf schief und lächelte. "Klar...können wir hingehen.", sagte ich und zuckte die Schultern. "Genug Zeit dazu haben wir ja.", sagte ich und seufzte leise. Dann runzelte ich die Stirn und sah sie an. "Das hast du ehrlich gemacht?", fragte ich neugierig. "Sachen einfach weggeworfen nach einem Mal tragen oder so und dann neue gekauft?", fragte ich nachdenklich und schürzte die Lippen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 7:52 pm

"Die Sache is nur, je schneller du fällst, desto schneller, sind die hinter mir her.", ich kicherte leise und betrachtete ihn dann eine Weile von der Seite. "Ich würde dir kein Bein stellen, das schickt sich nicht.", meinte ich und nickte kurz. "Ehrlich, dass Wasser aussm Supermarkt is nichts dagegen.", sagte ich grinsend und betrachtete meine Beine. "Wäsche waschen ist cool.", ich lachte leise und ließ meinen Blick herum wandern. "Klar, so hab ich das gemacht.", sagte ich und nickte. "Ich meine weg geschmissen nicht wirklich, sondern gespendet...aber meistens hatte ich meine Sachen nur ein oder zwei Mal an, es gibt ein paar Teile, die würde ich nie weg werfen.", ich lächelte leicht. "So geschenkte Teile.", ich lächelte leicht. "Du hältst mich bestimmt für total verwöhnt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 7:59 pm

Ich nickte schnell. "Ich halte dich definitiv für verwöhnt.", sagte ich und lachte leise. Dann schüttelte ich den Kopf. "Oh man das ist krank.", sagte ich und schmunzelte. "Ich habs ja in Filmen gesehen mit diesen Luxus Schnallen...aber das es Menschen gibt die sowas echt machen.", sagte ich nachdenklich und schüttelte leicht den Kopf. "Verrückt.", meinte ich und schmunzelte. Ich seufzte. "Naja was solls...du kommst eben aus ner ganz anderen Liga.", sagte ich und lachte leise. Irgendwie fragte ich mich ob...eine wie sie überhaupt hier klar kommen würde. Ob ihre Nerven so waren das sie das aushielt ohne psychich den Bach runter zu gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 8:06 pm

Ich lachte und dann seufzte ich. "Klar, ich bin blond, verhältnismäßig hübsch, reich und verwöhnt.", zählte ich auf und starrte geistesabwesend in die Ferne. "Allerdings kann ich nichts dafür, dass es so ist, das hab ich nicht selbst bestimmt...mich hat keiner gefragt.", ich wollte mich nicht beschweren, ich stellte es nur mal klar. "Mein Leben war auch nicht immer das leichteste, vielleicht hab ich keinen umgebracht oder in einem Waisenhaus oder ner Pflegefamilie gelebt...", ich runzelte die Stirn und rieb mir meine Kniescheiben. "Okay, ich trage meine Sachen vielleicht nur einmal und spende sie dann, aber nicht weil sie mir nicht gefallen, sondern weil ich zu viele habe...", nachdenklich schürtzte ich die Lippen und zog dann die Knie ran, ich schlang die Arme drum. "All das Geld, das ich hab und mein ganzes Leben in New York haben nichts mit der Insel hier zu tun, hier kann ich mir nichts kaufen...das ist mir klar und ich weiß genauso, dass es hier egal ist, wer meine Eltern sind.", ich legte den Kopf leicht schief und fummelte an meinen Ellenbogen rum. "Auf dieser Insel ist die Liga in der ich gespielt hab egal, ich muss mir eine neue Liga suchen, wenn ich überleben will und das hab ich vor.", meinte ich schlichte. "Unterschätz niemals eine Blondine und schon gar keine Cheerleaderin, ich kann mehr einstecken, als du glaubst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 8:48 pm

Ich nickte nur nachdenklich. Keine Ahnung was ich darauf erwiedern sollte. Also beließ ich es einfach dabei und seufzte leise. "Hier ist eh alles egal. Wir sind alle auf dem gleichen Niveau.", sagte ich und lächelte leicht. Dann schmunzelte ich und streckte mich. "Lust mit zu der Feuerstelle zu kommen? Ich hab ziemlichen Hunger...", sagte ich udn seufzte. "Ich kann meine Gitarre mitnehmen und dir was vorspielen während es kocht?", fragte ich udn lachte dann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 8:53 pm

Ich streckte ihm die Zunge raus, stand auf und schnippte ihm gegen die Stirn, dann lachte ich leise, streckte mich und schlüpfte in meine Schuhe. "Ich wäre sauer geworden wenn du mir nichts vorgespielt hättest.", meinte ich drohend und streckte ihm wieder die Zunge raus, dann seufzte ich leise, bückte mich und band meine Schuhe dann zu. Ich seufzte leise und zog ihn dann hoch, wobei ich selbst fast um kippte. Ich kicherte und nickte dann. "Also mach hinne.", ich stupste ihm mit dem Finger gegen die Brust, drehte mich dann um und sah mir die ganze Sache nochmal genauer an. "Ehrlich, die Regierung hat sich Mühe gegeben.", meinte ich schmunzelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Mo Jan 17, 2011 8:59 pm

"Total die Mühe.", meinte ich skeptisch und streckte mich nachdem sie mich so halbwegs auf die Beine gezogen hatte. Ich schmunzelte und lachte leise. "Sieht eher aus wie nen Platz von Einheimischen.", sagte ich lachend. "Bestimmt leben die auch so." Ich schüttelte leicht den Kopf, holte dann meine Gitarre aus dem Koffer und schnappte mir eine Dose Ravioli. Ich überlegte kurz wie ich die jetzt öffnen sollte. Naja ich würde kreativ sein. Sahara sah nicht so aus als hätte sie ihr Taschenmesser dabei. Aber mir würde was einfallen das Essen da raus zu bekommen. Ich griff noch nach einem Feuerzeig und schmunzelte. Ich nahm dann Sarahs Hand und zog sie mit zu der kleinen Kochstelle.


tbc Kochstelle
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Di Jan 18, 2011 9:24 pm

cf. Wald

Ich nickte nur, als wir am Lager ankamen, ging zu Jaydens Koffer und kramte die Wasserflasche raus, sie war noch voll, dass war gut. Kanister wären zwar cooler, aber so was gabs eben nicht in einem Flugzeug...ich seufzte und brachte die Flasche zu Chogan und überlegte mir kurz, wie ich das am besten anstellte. Ich rieb mir die Stirn, kniete mich dann vor ihn und drehte die Flasche auf, dann riss ich mir einen Fetzten von meinem Shirt ab, wischte das Blut weg und kippte etwas Wasser auf die Wunde und dann, sah ich zu Jayden. "Kannst du nachsehen ob hier irgendwo Verbandszeug herumliegt...Desinfektionsmittel, wäre auch nicht schlecht...", ich runzelte die Stirn und tat noch etwas mehr Wasser auf seine Wunde, die ich dann vorsichtig abtupfte. "Ist in einem Verbandskasten eh drin."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Di Jan 18, 2011 9:32 pm

cf Wald

Ich nickte und sah den beiden kurz zu. Dann lief ich aus meinem Unterstand und durchs Lager. Ich sah mich um und suchte nach einem Verbandskasten. Wirklich finden konnte ich aber nichts. Ich seufzte leise und runzelte die Stirn. Dann ging ich wieder zurück und sah Chogan an. "Gibts eine Pflanze oder so...womit macht ihr sowas sonst? Damit es nciht mehr blutet?", fragte ich langsam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Di Jan 18, 2011 9:45 pm

Ich stöhnte, als Sahra die Wnude abtupfte und dann Wasser darüber laufen lies.
Jayden lief los und meinte er habe ncihts gefunden und fragte mich wie wir es machten.
"Pflanze ja... du wirst sie aber nicht erkennen!"; meinte ich mit zusammengebissenen Zähnen.
Er würde diese Pflanze nicht finden, schon garnicht im dunkeln. Aus den Augenwinkeln sah ich in dem Moment eine Bewegung und im nächsten Moment standen zwei Krieger meines Stammes neben Jayden und hielten ihre Messer in den Händen.
Ich sprach beruhigend auf sie ein und bat sie schnellst möglich ins Dorf zu laufen und mir Tia oder eine andere Frau zu schicken.
Die Krieger nickten und verschwanden wieder, gensuao schnell wie sie gekommen waren.
Nach oben Nach unten
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Di Jan 18, 2011 9:59 pm

Ich seufzte schwer, als Jayden meinte, er habe nichts gefunden. War mir klar gewesen und mein Desinfektionsmittel hatte ich natürlich unten in der Bucht gelassen. Ich biss mir auf die Unterlippe, spülte die Wunde aus so gut es ging und seufzte wieder, als sie über die Pflanze redete. Von so was hatte ich keine Ahnung, pflanzen waren nie so mein Ding gewesen. Ich blickte erschrocken zu den beiden Kriegern, die auftauchten und hielt inne, während sie sich unterhielten, ziemlich schnell. Als sie wieder gingen betrachtete ich kurz Chogans Gesicht, riss einen weiteren Streifen von meinem Shirt ab und verband dann behelfsmäßig die Wunde, so hörte es zumindest auf zu bluten. Ich schluckte. "Geht's einigermaßen?", fragte ich und setzte mich dann hin, ich ließ Wasser über meine Hände laufen um das Blut los zu werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Di Jan 18, 2011 10:13 pm

Ich seufzte leise und nickte als er meinte ich würde sie nciht erkennen. Dann setzte ich mich auf den Boden und kurz darauf tauchten zwei Kerle auf. Gott...irgendwann würden die mcih alle zu Tode erschrecken oder aus versehen abstechen. So wie die heir rumliefen immer schwer bewaffnet. Ich atmete erleichtert aus als sie wieder verschwanden udn schmunzelte. Dann sah ich Sarah und Chogan zu und legte den Kopf schief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Di Jan 18, 2011 10:17 pm

Ich lies Sarah meine Schulter notdürftig verbinden und sah dankbar zu ihr rauf."Danke!", meinte ich. Die Schmerzen lies ich mir nicht anmerken, aber ihc spürte deutlich das ich viel Blut verloren hatte und das ich schwach war. Am liebsten hätte ich mich hingelegt und geschlafen, aber ich war im feindlichem Lager, das konnte ich nicht bringen.
Müde schwankte ich leicht hin und her.
Nach oben Nach unten
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Di Jan 18, 2011 10:21 pm

Ich betrachtete ihn besorgt und wischte mir die Hände am T-Shirt ab. "Du solltest schlafen.", meinte ich dann und sah zu Jayden. "Ehrlich, wir passen auf, dass dich keiner stört. Deine Freunde sind sicher bald zurück und ein zwei Minuten bringen dich nicht um.", sagte ich und schmunzelte über die Bemerkung. "Jayden wollte sowieso essen, also...lassen wir dich in Ruhe, wenn du was brauchst, kannst du ruhig rufen.", sagte ich wieder freundlich lächelnd und stand dann langsam auf, ich blickte Jay an. "Du willst mir nicht zufällig ein Shirt leihen?", ich grinste schief. "Meins ist im Eimer..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jayden Carter

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Di Jan 18, 2011 10:28 pm

Ich sah den beiden zu und lächelte Chogan an. "Ja...wir passen auf das keiner dir zu nahe kommt.", sagte ich und nickte. Dann stand ich auf, ging zu meinem Koffer und zog ein Shirt und eine Jacke raus. Ich reichte Sarah beides und grinste. "Du wolltest ja eh was mit langen Ärmeln haben...gegen die Mücken.", meinte ich und zwinkerte ihr zu. Dann sah ich zu Chogan. "Also...du schläfst und wir passen auf, okay?", fragte ich udn runzelte die Stirn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Di Jan 18, 2011 10:30 pm

Ich wollte wiedersprechen, doch mein Körper schrie nach Ruhe und schlaf.
Erschöpft nickte ich und lies mich langsam nach hinten gleiten. Ich lag kaum einigermaßen bequem, da war ich auch schon eingeschlafen.
Total erschöpft. Lag es vielleicht auch daran, das ich fieber bekam? Hoffentlich kamen meine Stammesleute bald.,
Nach oben Nach unten
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Di Jan 18, 2011 10:42 pm

Ich kicherte leise, als Chogan einfach einschlief, legte leicht den Kopf schief und nahm dann das Shirt und die Kapuzenjacke entgegen. "Stimmt...hätte ich fast vergessen.", ich lächelte leicht und betrachtete mein zerrissenes Shirt, toll...wie erklärte ich das nur meinem Bruder? War die ganze Nacht weg und trug dann noch nicht ma meine eigenen Sachen, der würde wieder auf Gedanken kommen. Ich seufzte leise. "Du entschuldigst mich.", sagte ich in überheblichem Ton, lachte und trat dann hinter den Unterstand, ich zog mein T-Shirt über den Kopf und schlüpfte dann in seines, bevor ich die Jacke anzog und die Ärmel etwas hoch krempelte, bevor ich mir die Haare wieder hoch band.. Ich ging wieder zu Jayden, legte mein kaputtes Shirt auf seinen Koffer und sah kurz zu dem schlafenden Krieger. Ich sah Jayden an und lächelte,nickte ihm dann zu, damit er mir zur Kochstelle folgte.

tbc. Kochstelle

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Sa Jan 22, 2011 1:30 am

Ich bekam nicht mit, das Sarah und Jayden zu den anderen gingen. Schauer überliefen meinen Körper. Ich fror, schließlich hatte ich weder Decke noch lag ich in der Nähe des Feuers.
Dazuhatte ich starke Schmerzen und Durst.
Nervös wachte ich auf und wusste im ersten Moment nicht wo ich war. Als ich mich aufrichtete fuhr mir ein messerartiger Schmerz in die Schuler und ich stöhnte auf.
Nach oben Nach unten
Sarah Blake

avatar

Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 15.01.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   Sa Jan 22, 2011 2:14 am

cf. Kochstelle

Die Sonne hatte den Unterstand noch nicht erreicht, deshalb lag er leicht im Schatten und von weitem, konnte ich nicht sehen, ob Chogan wach war oder schlief. Ich ging langsam auf ihn zu um ihn nicht zu erschrecken, falls er schlief. Im Schatten war es etwas kühler und ich hatte plötzlich ein furchtbar schlechtes Gewissen, weil wir ihm keine Jacke oder so was angeboten hatten. Seufzend schlang ich die Arme um meine Mitte und blieb vor ihm stehen, er war wach und er sah nicht besonders gut aus, ich schluckte. Wo blieben nur die Leute aus seinem Stamm? Sollte ich schnell durch den Wald gehen und meinen Verbandskasten holen? Er brauchte Hilfe, keine Ahnung, womit er sich angesteckt haben könnte. Langsam kniete ich mich vor ihn. "Guten Morgen.", sagte ich lächelnd und sah ihn an. "Brauchst du was?",. fragte ich besorgt und schluckte. "Wasser? Essen?"
Mein Blick fiel auf seine Schulter, der Stoff war vollgesogen mit Blut. Ich atmete tief ein. "Darf ich?", fragte ich ruhig, rutschte auf den Knien etwas näher und löste vorsichtig den Stoff von seiner Schulter. Ich sog erschrocken die Luft ein, das sah gar nicht gut aus. Ich dachte kurz nach und nickte dann. Ich hatte bestimmt in Biologie mal was über Heilpflanzen gelesen...ich musste mich nur daran erinnern, wir hatten das Kapitel auf jedenfall gehabt. Klar, ich hatte nie richtig aufgepasst, aber....Natürlich, ich dachte scharf nach und dann fiel es mir ein. Brennessel...die zwei Bs: Blutreinigend, Blutstillend., rief ich mir dann ins Gedächtnis, wäre jedenfalls schon Mal ein Anfang. Was noch...Irgendwas...Komm schon Sarah!, ermahnte ich mich selbst, ich biss mir auf die Unterlippe. "Ich denke, ich weiß wie ich dir helfen kann.", die Erleuchtung kam mir, ich musste nur den Baum, mit den rosa Blättern finden. Lapacho...genau das wars. "Ich beeil mich.", versprach ich um und sprang auf, ich eilte in den Wald. Es dauerte ehrlich lange, bis ich gefunden hatte was ich suchte, aber dann hatte ich die paar Brennesselblätter und das was ich an Lapacho sammeln konnte wieder zu Chogan gebracht. "Darf ich dich nochmal verarzten?", fragte ich vorsichtig und legte die Pflanzen vor ihn hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unterstand von Jayden   

Nach oben Nach unten
 
Unterstand von Jayden
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forbidden Island :: Play :: Lager der Sträflinge :: Unterstände-
Gehe zu: